Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir erleben im Augenblick eine außergewöhnliche Zeit, die uns alle dazu zwingt, uns ständig neu zu orientieren, ungewohnte Einschnitte in unserem Alltag zu organisieren sowie berufliche und wirtschaftliche Ungewissheiten auszuhalten. Zudem gilt es weiterhin, Werte wie Nächstenliebe, Solidarität und wertschätzenden Umgang miteinander aufrechtzuerhalten. Dabei sollten wir darauf achten, dass wir in der zunehmenden Isolation zumindest über die sozialen Netzwerke in Verbindung bleiben können. Insofern bleibt auch in den Ferienwochen unsere Homepage in der neuen Form weiter geöffnet, damit wir Sie und Euch über die aktuelle Entwicklung im schulischen Bereich auf dem Laufenden halten können. Die Klassen können über ihre digitalen Klassenzimmer je nach Bedarf auch in den Ferien in Kontakt bleiben und unsere Lehrkräfte stellen gegebenenfalls auch Übungsmaterial zur Verfügung. Dabei gilt in den Ferien natürlich für alle Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Lehrkräfte die Freiwilligkeit. Da wir ja aber wahrscheinlich doch alle zuhause bleiben, bietet dieses Angebot die Möglichkeit, vorhandene freie Zeit sinnvoll zu nutzen.
Im Namen der Zentralschule Harrislee wünsche ich allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft erholsame Osterferien, einen glimpflichen Verlauf durch diese aufwühlende Zeit und vor allen Dingen eine große Portion Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr und Euer
Jürgen Bethge

Brief von Bildungsministerin Karin Prien

an alle Schülerinnen und Schüler

Brief lesen

Aufgaben & Lernmaterial

für alle Klassen

Zu den Online-Klassenräumen

Kontakt zu Christiane & Mathias

Auch in den Ferien dürft ihr Christiane & Mathias gerne zu folgenden Zeiten anrufen:
Christiane Theveßen: 0175 - 11 26 504 (Mo-Fr 9-15 Uhr)
Mathias Krych: 0160 - 90 55 7989 (Mo-Fr 9-16 Uhr)
Meldet euch, falls euch langweilig ist oder ihr etwas besprechen möchtet! 😀

Aktuelle Informationen zur Schulschließung

Stand: Freitag, 27.3., 9:30 Uhr

Aktualisiert: Abschlussprüfungen

Um die Infektionskette des Coronavirus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung entschieden, dass Schülerinnen und Schüler und Kitakinder zu Hause bleiben sollen.
Diese Information in anderen Sprachen: Türkisch - Türk | Arabisch - عربي | Englisch - english

Zeitraum der Schließung
Ab Montag, den 16. März 2020 finden kein Unterricht und keine schulischen Veranstaltungen statt. Die Schule öffnet voraussichtlich wieder nach den Osterferien am 20.4.20. Bis dahin ist auch das Schulgebäude für Schüler*innen und Eltern gesperrt!
Während der Schließung stellen wir unseren Schüler*innen Lernangebote in unseren Online-Klassenräumen zur Verfügung.

Kontakt
Unser Sekretariat ist weiterhin telefonisch von 8 bis 13 Uhr unter 0461/97871-0 oder per E-Mail unter
zentralschule.harrislee@schule.landsh.de erreichbar.

Leistungsnachweise / Arbeiten
Es finden bis zu den Osterferien keine Prüfungen oder Leistungsnachweise statt. In der Zeit ab 20. April 2020 werden bei der Durchführung von Leistungsnachweisen nur solche Inhalte berücksichtigt, die im Regelunterricht behandelt worden sind.

Abschlussprüfungen
Die Abschlussprüfungen sollen stattfinden.
"Eine große Herausforderung ist, dass die letzten Unterrichtswochen zur Vorbereitung der Prüfungen in den Schulen fehlen. Die Prüfungen müssen daher verschoben werden, damit zunächst eine angemessene unterrichtliche Vorbereitung erfolgen kann. Die Schulaufsicht arbeitet an der Erstellung möglicher Szenarien, die unterrichtliche Vorbereitung und einen späteren Prüfungsbeginn vorsehen." (Alexander Kraft, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur)
Die Projektprüfungen werden verschoben auf die Zeit vom 25. bis 28. Mai 2020.

Schulische Veranstaltungen
Alle Klassenfahrten und Schulausflüge bis zum Ende des Schuljahres 2019/20 fallen aus. Bereits gebuchte Fahrten im nächsten Schuljahr (2020/21) bleiben vorerst bestehen.

Schulsozialarbeit
Die Schulsozialarbeit bietet für die Zeit der Corona-Schließung eine telefonische Beratung an:
Christiane Theveßen: 0175 - 11 26 504 (Mo - Fr 9:00 - 15:00 Uhr)
Mathias Krych: 0160 - 90 55 7989 (Mo - Fr 9:00 - 16:00 Uhr)

Notfallbetreuung
Für Schülerinnen und Schüler der 1. bis 6. Jahrgangsstufe gibt es einen schulischen Notbetrieb. Diese Notfallbetreuung ist begrenzt auf Kinder, bei denen beide Elternteile Berufe ausüben, die systemrelevante Infrastrukturbereiche betreffen.
Mehr Informationen über die Notfallbetreuung finden Sie hier: www.schleswig-holstein.de
Wenn Sie die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen möchten, melden Sie Ihr Kind bitte mit einer Begründung per E-Mail beim Haus der Kinder und Jugend Harrislee an:
E-Mail: info@jugendheim-harrislee.de.
Telefon: 0461 - 74772

Über die weitere Entwicklung der Lage informieren wir an dieser Stelle.

Aktuelle Informationen zur Schulschließung finden Sie auch auf der Seite des Bildungsministeriums unter schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/III/ und auf der Seite des Gesundheitsministeriums unter www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/.

Außerdem finden Sie zuverlässige Informationen zur aktuellen Lage z.B. hier:
www.schleswig-flensburg.de/Bürgerservice
www.flensburg.de
www.ndr.de

Hilfe für Eltern bei Problemen und Konflikten zu Hause

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) hat auf diese besondere Belastungssituation mit einer Infoseite für Eltern reagiert, auf der wichtige Unterstützungshotlines und Beratungsplattformen aufgeführt sind:

CORONA-ZEITEN: WO GIBT ES JETZT BERATUNG FÜR ELTERN?

Wichtige Informationen zum Coronavirus:

Wichtige Telefonnummern:
>> Im Verdachtsfall, d.h. zur Klärung einer möglichen Erkrankung, unbedingt den eigenen Hausarzt oder bei der Ärzte-Hotline Tel.: 116 117 (rund um die Uhr) anrufen. Bitte gehen Sie bei einem Verdacht nicht direkt zum Arzt oder in die Notaufnahme eines Krankenhauses, sondern melden Sie sich telefonisch und lassen Sie sich beraten!
>> Das Bundesministerium für Gesundheit hat eine Hotline für allgemeine Fragen zum Coronavirus eingerichtet: Tel.: 030 / 346 465 100
>> Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein hat eine Hotline zum Coronavirus eingerichtet: Tel.: 0431 / 79 70 00 01 (spezifisch auf Schleswig-Holstein bezogene Fragestellungen).

Weitere wichtige Informationen zum Coronavirus finden Sie in der Ranzenpost des Gesundheitsministeriums (PDF-Datei).