Auf dieser Seite:
Aktuelles ● Unterstützung ● Informationen

Aktuelles

Aufgaben & Lernmaterial

für alle Klassen

Zu den Online-Klassenräumen

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

mittlerweile liegen die schriftlichen Abschlussprüfungen und der damit verbundene Vorbereitungsunterricht hinter uns. Die 4. Klassen und das DaZ-Zentrum der Gemeinschaftsschule sind bereits mit Präsenzunterricht gestartet, den wir auch an den beweglichen Ferientagen anbieten werden. Zudem haben wir die Möglichkeit, ab dem 25. Mai die Schule weiter zu öffnen. Auf die Zentralschule Harrislee kommt dann noch eine besondere Herausforderung zu: Wir müssen in der Woche nach Himmelfahrt alle Projektprüfungen mit mehrtägiger Vorbereitung und anschließender Präsentation nachholen, die ursprünglich in der Woche vor den Osterferien stattfinden sollten. Da alle diese Teile zu den Abschlussprüfungen gehören, sind hierbei auch verschärfte Zugangsberechtigungen in die Schule zu beachten. Zudem zwingen uns die aktuellen Hygieneregeln, fast alle Räume in der Gemeinschaftsschule für die Projekte in Anspruch zu nehmen, was wiederum einen erhöhten Einsatz von Lehrkräften bedeutet. Leider gehören auch in unserem Kollegium mehrere Lehrkräfte Risikogruppen an. Auch wenn eine Reihe von betroffenen Kolleginnen und Kollegen trotzdem gerne bereit ist zu unterrichten, fehlen uns dennoch rund 300 Lehrerwochenstunden. Aus diesen Gründen können wir in der Woche nach Himmelfahrt nicht in dem Umfang die Schule wieder hochfahren, wie wir es eigentlich gerne tun würden. Nach Rücksprache mit der Schulaufsicht und dem Schulelternbeiratsvorsitzenden Herrn Schröter werden wir dennoch den Präsenzunterricht in den 4. Klassen und im DaZ-Zentrum der Gemeinschaftsschule weiter durchführen. Auch die Notgruppen und die Online-Klassenzimmer bleiben weiterhin geöffnet. Zudem stehen Ihnen und Euch unsere Lehrkräfte online oder telefonisch beratend nach wie vor zur Seite.

Direkt nach Pfingsten ist es dann unser Ziel, allen Schülerinnen und Schülern zweimal in der Woche einen Präsenzunterricht von jeweils vier Schulstunden anzubieten. Dabei starten am Dienstag, 2. Juni, zusätzlich die Jahrgänge 2 und 8 (die Jahrgänge 4 und 9 sowie die beiden Flex-Klassen setzen ebenfalls den Präsenzunterricht fort). Am Donnerstag, 4. Juni, heißen wir dann endlich die Jahrgänge 1 und 3 wieder bei uns willkommen. Schließlich starten die Jahrgänge 6 und 7 am Montag, 8. Juni und der 5. Jahrgang am Dienstag, 9. Juni. Alle Klassen werden in der Woche vor ihrem Start über die Klassenlehrkräfte noch Informationsmaterial erhalten, in dem konkret beschrieben wird, wann und wie der Präsenzunterricht ablaufen wird.

Mir ist bewusst, welcher großen Herausforderung sich zurzeit alle Familien stellen müssen. Es ist beeindruckend, mit welchem Engagement und welcher Ausdauer Sie und Ihr das bewältigt, und ich möchte mich dafür bei allen herzlichst bedanken. Wahrscheinlich freuen sich alle von uns darauf, wenn zumindest an zwei Tagen in der Woche Unterricht wieder stattfindet (auch wenn wir vom Regelunterricht noch weit entfernt sein werden). Ich bitte um Verständnis, dass wir unter den gegebenen Voraussetzungen nicht schneller handeln können. Den Schülerinnen und Schülern in den Projektprüfungen drücke ich ganz fest die Daumen und wünsche erfolgreiches Gelingen.

Mit freundlichen Grüßen und weiterhin alles Gute
Jürgen Bethge

Absage von Theateraufführungen und Abschlussball

So schwer es uns auch fällt, aber unter den aktuellen hygienischen Rahmenbedingungen für Großveranstaltungen sehen wir uns leider gezwungen, alle geplanten Theateraufführungen in der Grund- und Gemeinschaftsschule sowie den alljährlichen Abschlussball im Restaurant „Borgerforening“ abzusagen.

Auch die Abschlussfeier mit der Übergabe der Zeugnisse kann nicht in gewohnter Weise stattfinden. Allerdings werden wir versuchen, einen würdigen Rahmen zu organisieren, sodass wir uns zumindest von allen Abschlussschülerinnen und Abschlussschülern mit einer feierlichen Zeugnisübergabe verabschieden können.

Tipps von Kids für Kids!

Mitmach-Aktion der Schulsozialarbeit

Wir haben schon tolle Einsendungen erhalten und freuen uns auf weitere Ideen von euch!

Ansehen & mitmachen!

Unterstützungsangebote

Kontakt zu Christiane & Mathias

Ihr dürft Christiane & Mathias gerne zu folgenden Zeiten anrufen:
Christiane Theveßen: 0175 - 11 26 504 (Mo-Fr 9-15 Uhr)
Mathias Krych: 0160 - 90 55 7989 (Mo-Fr 9-17 Uhr)
Meldet euch, falls euch langweilig ist oder ihr etwas besprechen möchtet! 😀

Wichtige Informationen

Aktuelle Informationen zu den Abschlussprüfungen

Stand: 30. April

ACHTUNG! GEÄNDERTE TERMINE:
Die schriftlichen Abschlussprüfungen finden an folgenden Terminen statt:
Mo., 11.5.: ESA Deutsch / MSA Englisch
Mi., 13.5.: ESA Mathematik / MSA Deutsch (neu)
Fr., 15.5.: ESA Englisch / MSA Mathematik (neu)

Nachschreibetermine:
Mo., 25.5.: Deutsch
▸ Mi., 27.5.: Englisch
▸ Fr., 29.5.: Mathematik

Die Abschlussprüfungen finden dabei unter strengen hygienischen Vorschriften statt.

Aktuelle Informationen zur Schulschließung

Stand: Mittwoch, 29.4.
Aktualisiert: Leistungsnachweise

Um die Infektionskette des Coronavirus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung entschieden, dass Schülerinnen und Schüler und Kitakinder zu Hause bleiben sollen.
Diese Information in anderen Sprachen: Türkisch - Türk | Arabisch - عربي | Englisch - english

Zeitraum der Schließung
Ab Montag, den 16. März 2020 finden kein Unterricht und keine schulischen Veranstaltungen statt. Bis auf Weiteres ist auch das Schulgebäude für Schüler*innen und Eltern gesperrt (mit Außnahme des Präsenzunterrichts)!
Während der Schließung stellen wir unseren Schüler*innen Lernangebote in unseren Online-Klassenräumen zur Verfügung.

Kontakt
Unser Sekretariat ist weiterhin telefonisch von 8 bis 13 Uhr unter 0461/97871-0 oder per E-Mail unter
zentralschule.harrislee@schule.landsh.de erreichbar.

Leistungsnachweise / Arbeiten
Es finden in diesem Schuljahr keine Leistungsnachweise (Arbeiten oder Tests) mehr statt.

Schulische Veranstaltungen
Alle Klassenfahrten und Schulausflüge bis zum Ende des Schuljahres 2019/20 fallen aus. Bereits gebuchte Fahrten im nächsten Schuljahr (2020/21) bleiben vorerst bestehen.

Schulsozialarbeit
Die Schulsozialarbeit bietet für die Zeit der Corona-Schließung eine telefonische Beratung an:
▸ Christiane Theveßen: 0175 - 11 26 504 (Mo - Fr 9:00 - 15:00 Uhr)
▸ Mathias Krych: 0160 - 90 55 7989 (Mo - Fr 9:00 - 16:00 Uhr)

Notfallbetreuung
Seit 18. April: In der Notbetreuung an den Schulen werden bis einschließlich zur 6. Jahrgangsstufe Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden oder Kinder, bei denen ein Elternteil in einem Bereich arbeitet, der für die Aufrechterhaltung kritischer Infrastrukturen notwendig ist und dieses Elternteil keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren kann, aufgenommen. Die Bereiche der kritischen Infrastruktur ergeben sich aus § 10 der Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein (SARS-CoV-2-Bekämpfungsverordnung – SARS-CoV-2-BekämpfVO) in ihrer jeweils geltenden Fassung. Die Eltern haben dies durch die Angabe ihres Berufes gegenüber der Einrichtung zu dokumentieren.
Wenn Sie die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen möchten, melden Sie Ihr Kind bitte mit einer Begründung per E-Mail beim Haus der Kinder und Jugend Harrislee an:
▸ E-Mail: info@jugendheim-harrislee.de.
▸ Telefon: 0461 - 74772

Über die weitere Entwicklung der Lage informieren wir an dieser Stelle.

Aktuelle Informationen zur Schulschließung finden Sie auch auf der Seite des Bildungsministeriums unter schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/III/ und auf der Seite des Gesundheitsministeriums unter www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/.

Außerdem finden Sie zuverlässige Informationen zur aktuellen Lage z.B. hier:
www.schleswig-flensburg.de/Bürgerservice
www.flensburg.de
www.ndr.de

Wichtige Informationen zum Coronavirus:

Wichtige Telefonnummern:
>> Im Verdachtsfall, d.h. zur Klärung einer möglichen Erkrankung, unbedingt den eigenen Hausarzt oder bei der Ärzte-Hotline Tel.: 116 117 (rund um die Uhr) anrufen. Bitte gehen Sie bei einem Verdacht nicht direkt zum Arzt oder in die Notaufnahme eines Krankenhauses, sondern melden Sie sich telefonisch und lassen Sie sich beraten!
>> Das Bundesministerium für Gesundheit hat eine Hotline für allgemeine Fragen zum Coronavirus eingerichtet: Tel.: 030 / 346 465 100
>> Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein hat eine Hotline zum Coronavirus eingerichtet: Tel.: 0431 / 79 70 00 01 (spezifisch auf Schleswig-Holstein bezogene Fragestellungen).

Weitere wichtige Informationen zum Coronavirus finden Sie in der Ranzenpost des Gesundheitsministeriums (PDF-Datei).